Mo-Do: 7.30 - 17.00 Uhr / Fr: 7.30 - 14.30 Uhr

Ihr Fachmann für Sicherheitstechnik in Hamburg

Einbruchschutz - so schützen Sie sich!

Türsicherheit

Basisausstattung jeder Eingangstür sind Sicherheitsschließbleche mit Maueranker, stabile Einsteckschlösser, Schutzbeschläge mit Ziehschutz und Schließzylinder mit Sicherungskarte.

Der mechanische Grundschutz wird dann durch die fachgerechte Montage von Panzerriegelschlössern – oder alternativ Türzusatzschlössern – und Scharnierseiten-Sicherungen erreicht. (Eine ausreichende Stabilität der Türkonstruktion vorausgesetzt.)

Fenstersicherheit

Basisausstattung jedes Fensters im Erdgeschoss sowie im 1.Stock ist der abschließbare Fenstergriff sowie ein Sicherheitsprodukt. Die Ausführung dieser Sicherung richtet sich nach dem Material des Fensters (Holz oder Kunststoff).

Bei Holz macht eher eine Bandseitensicherung Sinn, weil der Rahmen beim Einbruchsversuch mit einer Brechstange wenig nachgibt, und die Kräfte zum großen Anteil auf die Bänder und den Verschlussmechanismus weitergeleitet werden.

Bei Kunststoff gibt das Vorhandensein eines zusätzlichen Sicherheitsproduktes mit Hakenriegel Sinn, weil beim Kunststofffenster der Rahmen beim Einbruchsversuch mit einer Brechstange nachgibt (Hohlprofil). So kann er mit den Zapfen des Verriegelungsmechanismus sowie in Einzelfällen sogar mit dem ausgefahrenen Riegel eines konventionellen Sicherheitsproduktes an den Verriegelungspunkten (Schließbleche) vorbeigeschoben werden. Im Gegensatz dazu verkrallt sich der Hakenriegel mit seiner Aussparung im Rahmen.

Basisausstattung in den Obergeschossen ist zumindest der abschließbare Fenstergriff, denn bei eingerüstetem Haus besteht erhöhtes Einbruchsrisiko: Der Einbrecher dringt über das Gerüst in die Wohnung ein. Es besteht für ihn zwar erhöhte Gefahr entdeckt zu werden, aber er findet am Fenster praktisch eine Situation wie im Erdgeschoss vor.

Was schlecht montiert ist, hält keinem Einbruch stand!  Also Montage und Installation von Tür- und Fenstersicherungen vom Fachbetrieb durchführen lassen.

VdS- anerkannte Nachrüstprodukte haben in der Praxis bewiesen, dass sie bei ordnungsgemäßer Montage einen Einbruch wirksam verhindern können. Durch Untersuchungen der Polizei wird bestätigt, dass sehr viele Einbruchversuche an Sicherungstechnik scheitern.